Lichtsein

Business Coaching
Silvia Birrer

Silvia Birrer

Das Bewusstsein des Menschen

Wie erkennen wir Gefahr?
Wie können wir Höchstleistungen verbringen?

Die grosse Gabe liegt in unserem Bewusstsein, in unserem Gehirn. Wer weiss wie sein Bewusstsein funktioniert, kann lernen – kann ändern.

Das Gehirn neu strukturieren und neu organisieren. Milliarden Neuronen stehen in Verbindungen zueinander über die Kontaktstellen, den Synapsen. Der Spalt zwischen zwei Nervenzellen wird Synapsenspalt genannt. Die Zwischenräume der Neuronen (Synapsen) sind wie Brücken, die es gilt zu überwinden. Die Neuronen können immer neue Verbindungen eingehen = Lernen. Dabei spielen Neurotransmitter wie Dopamin, Adrenalin, Serotonin, Noradrenalin, Histamin, Aminosäuren und Glutamat eine wichtige Rolle. Deshalb enthalten auch die meisten Psychopharmaka solche Inhaltsstoffe = Ueberträgerstoffe - Botenstoffe. Diese Vorgänge im Gehirn werden ständig weiter erforscht und sind Bestandteil von komplexen Abfolgen. Da stehen wir noch vor vielen Fragezeichen.

Was wir wissen ist, dass Sinneszellen wie Augen, Ohren, Haut, Nase und Mund darauf spezialisiert sind Impulse wie Licht, Schall, Druck oder chemische Eigenschaften in Impulse umzuwandeln. Diese Impulse nennt man auch Aktionspotentiale. Die Uebertragung eines Nervenimpulses von einem Neuron zum anderen geschieht an einer Synapse. Sie kann mehr oder weniger stark sein, Dies hängt von der Stärke der synaptischen Verbindungen ab, ob ein Impuls einen grossen oder kleinen Effekt auf die Erregung des nachfolgenden Neurons hat.

Ein anderes Bild: Durch ständige Wiederholung einer Uebung werden die elektrischen Impulse von Nervenzelle zu Nervenzelle weiter geführt (Synapsenverbindungen festigen). Was am Anfang noch schwierig war, wird mit jedem Mal leichter  und bald werden wir das Gefühl haben, das ist mir völlig vertraut.

In den letzten Jahren hat man erforscht, dass Gene allein nicht für unser Handeln und unseren Körper zuständig sind. Wenn wir die Nervenzellen mit neuen Impulsen – Reizen versorgen, können wir Neues lernen. Das ist tröstlich sowie eine Chance für die gesamte Menschheit. Also sind wir nicht weiterhin das Abbild von Vater-Mutter usw. sondern können  ein neues Verhalten erlernen.

Die heutige Gesellschaft wird mit Impulsen und Reizen überschwemmt. Mit anderen Worten, die Leitungen sind überlastet und die Aufnahme von Neuem ist nicht mehr gewährleistet. So können wir nicht mehr wahrnehmen. Der Körper oder die Psyche steigen aus, wollen nicht mehr mitspielen; Recht haben sie.

Deshalb ist es wichtig zu lernen; wie entspanne ich mich. Im entspannten, ruhigen Zustand können die Impulse schneller und effizienter vernetzt werden. Die Wissenschaft ist sich heute einig, dass die Schlafhygiene und die Träume eine wichtige Rolle spielen für unser Lernen.

Im Schlaf wird eine Verarbeitung vom Hippokampus (flüchtiger Speicher) zum Langzeitspeicher Grosshirnrinde hergestellt. Also kann  durch genügend und guten Schlaf das Gelernte im Langzeitspeicher besser gespeichert werden. Man kann sich Schlaf und Traum auch so vorstellen. Es dient dem Transfer oder Off-line-Verarbeitung von neu erlernten Inhalten. Aus der Sicht der Datenverarbeitung geht es um Kopieren, Komprimieren, Umkodieren, Sortieren, Assoziiren und Gruppieren von Daten. Im Traumschlaf werden die neu erlernten Prozesse nochmals abgespielt, um sie dann, den genannten Off-line-Prozessen zuzuführen.

Ich bin sicher; Ihnen ist schon aufgefallen, dass Sie am Morgen beim Aufstehen die besten Gedanken hatten. Blitzideen, Impulse, geniale Gedanken – jetzt weiss ich wie ich die Situation meistern kann usw. Dann hat in der Nacht ein guter Datentransfer für Ordnung und Struktur in ihrem Gehirn gesorgt.  

Jetzt macht es auch Sinn zu verstehen mit welchen Impulsen wir unser tägliches Leben füttern. Gebe ich meinen Augen ruhige, schöne Bilder werden diese umgewandelt in ein Gefühl und  entsprechend abgespeichert. Schaue ich Gewalt ................

So ist es mit den Gedanken. Richte ich mich auf positive Gedanken aus, erwecke ich damit gute, glückliche Gefühle. Visualisiere ich dann noch meine Bilder dazu und tauche ein in diese Gefühle, dann geschieht ein Wunder....................
Lasse ich meiner Vorstellungskraft freien Lauf, dann geschehen Wunder................

Unser Gehirn kann mehr als man sich vorstellen kann.
Du kannst mehr, als Du Dir vorstellen kannst.

KURSÜBERSICHT
 
Mentaltraining
Sie lernen hier das Mentaltraining von
Grund auf kennen.

Kommunikation

Eine völlig neue Art zu kommunizieren, das ist
das Ziel dieses Kurses.

Herzmagnet
Das was Du ausstrahlst,
wird zu Dir zurückfliessen.


NLP
Ich bin mein eigener Meister.

> mehr Informationen
zum Kursprogramm
finden Sie hier
 
 
© 2012 Brillant Coaching   I   Impressum